Personen

Goldenes Maiskorn für Dr. Christian Paul

29.11.2017

Das Deutsche Maiskomitee e.V. (DMK) hat Dr. Christian Paul mit dem Goldenen Maiskorn ausgezeichnet. Im Rahmen der DMK-Jahrestagung in Bremen würdigte Prof. Dr. Karl-Heinz Südekum von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, der Vorsitzende des DMK-Ausschusses Futterkonservierung und Fütterung, die Verdienste von Dr. Paul in seiner Laudatio. Dabei stellte er in besonderer Weise den maßgeblichen Beitrag Pauls bei der Entwicklung der NIRS-Technik (Nahinfrarotspektroskopie-Technik) zur Schätzung des Futterwertes von Silomais beziehungsweise Maissilage heraus. 

Der in Göttingen geborene Paul nahm 1967 sein Studium der Landbauwissenschaften an der Universität in Göttingen auf. Nach dem Diplom arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft/Angestellter an der Universität, unter anderem bei Prof. Röbbelen, bevor er 1977 promovierte. 1978 kam er zum Institut für Pflanzenbau und Grünlandwirtschaft der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), heute Julius Kühn-Institut, nach Braunschweig. Dort war Dr. Christian Paul nahezu sein ganzes Berufsleben über tätig.

Das Deutsche Maiskomitee e.V. (DMK) ehrt in jedem Jahr verdiente Persönlichkeiten mit dem Goldenen Maiskorn. Mit der Auszeichnung ist eine Ehrenmitgliedschaft im DMK verbunden.

 

Keywords: Deutsches Maiskomitee e.V. (DMK), Goldenes Maiskorn, Ehrenmitgliedschaft, Dr. Christian Paul, NIRS-Technik


 

Download