Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungen

IMIR-Tagung: Folgen von Düngeverordnung und Klimaveränderung im Maisanbau

31.01.2018

Der Internationale Mais- und Informationsring (IMIR) lädt am 20. Februar zu seiner öffentlichen Tagung nach Sainte Croix-en-Plaine südlich von Colmar in das Elsass ein. Wie das Deutsche Maiskomitee e.V. (DMK) berichtet, beschäftigen sich die Maisexperten bei dieser Veranstaltung in besonderer Weise mit den Auswirkungen der Klimaveränderung auf den Maisanbau in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, dem Einfluss der neuen Düngeverordnung auf den Maisanbau sowie der Vermeidung von Bodenerosion und aktuellen Entwicklungen bei der Beizung von Mais. Die Tagung findet von 9 Uhr bis 13 Uhr in der Landwirtschaftskammer Oberelsass (68227 Sainte Croix-en-Plaine, 11 Rue Jean Mermoz) statt.

Der Internationale Mais- und Informationsring ist ein Zusammenschluss von Maisexperten aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Er wurde in den 1960er-Jahren von Praktikern und Beratern zum Informationsaustausch rund um den Mais gegründet.

 

Keywords: Deutsches Maiskomitee e. V. (DMK), Internationaler Mais- und Informationsring (IMIR), Düngeverordnung, Klimaveränderung, Maisanbau

Download